Die Dnipro Akademie für Lebenslanges Lernen hat in Zusammenarbeit mit dem Zivilen Friedensdienst der GIZ Ukraine am Freitag, den 4. Dezember 2020, eine Online-Konferenz zum Potenzial von friedenspädagogischen Ansätzen für die Umsetzung der Neuen Ukrainischen Schulreform (NUS) veranstaltet. Ziel der Konferenz war es, das Warum, Was und Wie dieser Verbindung zwischen friedenspädagogischen Ansätzen und der NUS-Reform zu erkunden.

Nun freuen wir uns, die im Anschluss an die Konferenz entstandene Publikation „Teach Peace! Friedenspädagogik für die neue ukrainische Schule“ zu veröffentlichen.

Diese Artikelsammlung ist ein Versuch, den recht neuen Sammelbegriff – Friedenspädagogik – einzuführen. Die Sammlung präsentiert Artikel von Praktiker_innen aus den Bereichen Mediation, gewaltfreie Kommunikation, soziales, emotionales und ethisches Lernen, restorative practices, demokratische und staatsbürgerschaftliche Bildung, Menschenrechten sowie kreative Methoden der Konflikttransformation. Die Publikation zeichnet den Zusammenhang zwischen Friedenspädagogik und der Reform der Neuen Ukrainischen Schule nach und konzentriert sich auf die Möglichkeiten und Erfahrungen, friedesnpädagogische Ansätze für die Umsetzung dieser Bildungsreform in der Ukraine zu nutzen. Die Publikation zielt darauf ab, eine Hilfestellung für Lehrer_innen in der täglichen pädagogischen Arbeit zu sein. Es ist möglich, sie zu benutzen, um die verschiedenen Ansätze der Friedenspädagogik besser zu verstehen, Übungsbeispiele zu finden und sich von den verschiedenen Projekten, die in der Ukraine bereits umgesetzt werden, inspirieren zu lassen.

Die Publikation wird von der städtischen Hochschuleinrichtung „Dnipro-Akademie für Lebenslanges Lernen“ des Regionalrates Dnipropetrowsk in Zusammenarbeit mit der deutschen Regierung durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Rahmen des Projektes Ziviler Friedensdienst herausgegeben.

Teach Peace! Peace education for New Ukrainian School. [EN] [UKR]