Sozialarbeiter/innen in den Oblasten Donezk und Lugansk erhalten Kits mit persönlicher Schutzausrüstung

3.000 Schutzmasken, 13.000 Schutzhandschuhe, und 700 Flaschen mit Desinfektionsmittel werden den Lugansker und Donezker Zentren für Sozial- und Gesundheitsdienste übergeben.

Die Kits werden dazu beitragen, die Sicherheit von Sozialarbeiter/innen in den zwei Oblasten zu verbessern.

Eine ausreichende Versorgung mit hochwertiger Schutzausrüstung ist unerlässlich, da die Arbeiter/innen regelmäßig in persönlichem Kontakt zu anderen Menschen stehen. Ein Wechsel zur Fernarbeit ist nicht möglich.

Die GIZ hat die Kits im Rahmen des Projekts „Aufbau von Dienstleistungsstrukturen und Ausbildungskapazitäten zur psychosozialen Versorgung in der Ostukraine“ zur Verfügung gestellt.

Die Kits mit Sicherheitsmasken, Handschuhen und Desinfektionsmitteln wurden mit Unterstützung der GIZ den fast 300 Sozialarbeitern der Ostukraine zur Verfügung gestellt.

Dank den Kits mit persönlicher Schutzausrüstung, die die Sozialarbeiter mit Unterstützung der GIZ erhalten haben, sind sie jetzt sicherer am Arbeitsplatz.

Sozialarbeiterinnen in Troizke, Gebiet Lugansk, freuen sich über die erhaltenen Kits mit persönlicher Schutzausrüstung

Sozialarbeiter*innen in Starobilsk, Gebiet Lugansk

Sozialarbeiterinnen in Rubischne, Gebiet Lugansk

Sozialarbeiterinnen in Nowopskow, Gebiet Lugansk

Sozialarbeiter*innen in Milowe, Gebiet Lugansk

Sozialarbeiter*innen in Swatowe, Gebiet Lugansk

Sozialarbeiterin in Wugledar, Gebiet Donezk

Sozialarbeiterinnen in Awdiiwka, Gebiet Donezk

Sozialarbeiterin in Sieverodonetsk, Gebiet Donezk

Sozialarbeiterinnen in Nowoajdar, Gebiet Lugansk

 

Es ist schade, dass wir sie mit aufgesetzten Schutzmasken nicht lächeln sehen können :-). Aber sie lächeln definitiv.