Anlässlich der internationalen Kampagne UNiTE zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen: 16 Tage Aktivismus gegen Geschlechtergewalt lohnt sich ein Blick auf die Ergebnisse der GIZ Ukraine, geschlechterbezogene Gewalt, insbesondere gegen Frauen und Mädchen, zu vermeiden und zu beseitigen.

In Zusammenarbeit mit lokalen Behörden und dem Bevölkerungsfond der Vereinten Nationen (UNFPA) konnte bereits eine vorläufige Unterkunft in Berdjansk eröffnet werden. Die Renovierungsarbeiten einer dauerhaften Bleibe sowie eines Zentrums für kurze Aufenthalte für die Opfer geschlechterbezogener Gewalt haben bereits begonnen.

In Krywyj Rih wurde das Krisenzentrum „Hoffnung für die Zukunft“ für Frauen, die häusliche Gewalt erlebt haben, eröffnet.

Im Oktober wurde das Projekt für ein besseres Zusammenwirken von Akteuren im Bereich Geschlechtergewalt ins Leben gerufen. Umgesetzt wurde es zusammen mit der NRO Wsaemodija und den lokalen Behörden. Ziel war es, die Kooperation verschiedener Organisationen, welche Opfern von Geschlechtergewalt in den Gebieten Saporischschja und Dnipropetrowsk unterstützen, zu verbessern.

Im letzten Jahr fanden zudem die sogenannten „Smart-partys“ in der Stadt Berdjansk und Kreis Myroniwka des Gebiets Donezk in Zusammenarbeit mit unseren Partnern statt, an denen in etwa 400 Jugendliche teilgenommen haben. Die Partys waren sowohl lehrreich als auch amüsant. Im Fokus stand, die Jugendlichen für die Prävention von Geschlechtergewalt auszubilden. Es wurden auch geschlechterbezogene Filme gezeigt und Trainings zur Prävention von Mobbing bei jungen Menschen durchgeführt.

Veranstaltungen zum Thema  Prävention von sexualisierten Gewalt, Geschlechterungleichheit und Geschlechtergewalt werden in Saporischschja und in dem durch die Regierung kontrollierten Gebiet Donezk für 16 Tage durchgeführt. Die GIZ Ukraine hat sich der Kampagne angeschlossen und unterstützt weiterhin lokale Partner zahlreichen Veranstaltungen zu organisieren.