KOMMUNALE DIENSTLEISTUNGEN

Bürgerbüros sind meist die erste Anlaufstelle für Binnenvertriebene, die beispielsweise eine Registrierung, Unterkunft oder ihre Rente benötigen. Die Nachfrage nach diesen Dienstleistungen hat schnell zugenommen, die Kapazitäten sind jedoch begrenzt – sei es aufgrund fehlender Räumlichkeiten, veralteter Ausrüstung oder mangelnder Kenntnis darüber, wie mit dem plötzlichen Zustrom so vieler Menschen umzugehen ist. Die IIPU unterstützen die Gemeinden unter anderem mit Folgendem:

  • Sie renovierten und sanierten acht Bürgerbüros.
  • Sie stellten IT-Ausstattung für 32 Institutionen zur Verfügung, darunter Computer, Bildschirme und Drucker.
  • Die IIPU beschafften Möbel wie Schreibtische für Servicezentren, aber auch Betten, Tische und Garderoben für Schlafsäle. Insgesamt haben 41 Institutionen von den Anschaffungen profitiert.
  • Sie organisierten 22 Trainings für mehr als 700 Teilnehmer zu Themen wie Best Practices in der Bereitstellung von Sozialdienstleistungen, Stressbewältigung oder Rechtsberatung für Binnenvertriebene.
  • IIPU lieferte 33 mobile Verwaltungsbüros für Verwaltungs- und Sozialzentren im Osten der Ukraine.

Von besserem Zugang zu und besserer Qualität der sozialen und administrativen Dienstleistungen profitieren bis zu 1.000.000 Menschen in den Regionen  Charkiw, Dnipropetrowsk und Saporischschja, darunter fast 200.000 Binnenvertriebene.