Das Sonderhilfsprogramm für die Ostukraine hat das Projekt „Strategische Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen während der Gesundheitsreform“ abgeschlossen. Das groß angelegte Projekt stärkte das Management von Gesundheitseinrichtungen, um deren Bereitstellung von wirtschaftlich tragfähigen, bedarfsorientierten und verbesserten Dienstleistungen für die Bevölkerung der Regionen (Oblasts) Donezk und Luhansk zu unterstützen.

Die laufenden Reformprozesse und die Arbeit in der konfliktbetroffenen Region stellen das Management der Gesundheitseinrichtungen vor große Herausforderungen, um das effektive Funktionieren der Krankenhäuser aller Ebenen in der Region zu organisieren und eine hochwertige medizinische Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten.

Die andauernde Gesundheitsreform führt unter anderem dazu, dass Gesundheitseinrichtungen autonomer – auch für das eigene Finanzmanagements – werden. Unter den neuen Umständen muss das Management der Einrichtungen über neue Fähigkeiten verfügen, um finanzielle Prozesse zu organisieren und die richtigen Managemententscheidungen zu treffen, um den Patienten die besten Dienstleistungen zu bieten.

Das Projekt „Strategische Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen während der Gesundheitsreform“ wurde entwickelt, um die Managementteams von Gesundheitseinrichtungen zu stärken, damit sie den durch die Reformprozesse aufgeworfenen Veränderungen gerecht werden und die von ihnen geleiteten Einrichtungen wirtschaftlich rentabler und wettbewerbsfähiger machen, um den Patienten den besten Umfang an medizinischen Dienstleistungen anzubieten. Um erfolgreich zu sein, braucht jede Gesundheitseinrichtung eine tragfähige Strategie.

Warum also ist die Strategie so wichtig und wie kann sie helfen?

Die neu geschaffenen Wettbewerbsmechanismen im Gesundheitssystem belohnen diejenigen Gesundheitseinrichtungen, die die meisten Patienten anziehen und behandeln. Mit einer guten Strategie können die Einrichtungen bestimmte Arten von Dienstleistungen bestimmen, die sie am besten anbieten (z. B. Labordiagnostik); die Behandlung für bestimmte Gruppen/Typen von Patienten anbieten (z. B. Kinder oder Patienten mit Krebs); oder Dienstleistungen für bestimmte territoriale Gruppen anbieten, z. B. die Bevölkerung einer bestimmten territorialen Gemeinde oder Patienten in ländlichen Gebieten. Solche speziellen Dienstleistungen ziehen Patienten an, ermöglichen Verbesserungen der Dienstleistungen und werden vom Gesundheitssystem ausgezeichnet.

Das Projekt begann im November 2020 und dauerte bis Juni 2021.

In diesem Zeitraum unterstützten fünf lokale Experten unserer Partnerorganisation „Change Agency „Perspectives““ Gesundheitseinrichtungen bei der Stärkung ihrer strategischen Planungskompetenzen.

In der ersten Phase erarbeiteten die Experten die Methodik für die Entwicklung von Strategie und operativer Planung.

In der späteren Phase führten die Experten 20 Workshops für die Teilnehmer aus ausgewählten Partnergemeinden durch. Das Management und Finanzpersonal der Gesundheitseinrichtungen und fünf bis sieben Vertreter jeder Einrichtung nahmen an den Weiterbildungsmaßnahmen teil. Um eine angemessene Kommunikation und Verknüpfung zwischen allen Systemen und Prozessen zu gewährleisten, wurden auch Vertreter der Stadtverwaltungen zu den Workshops eingeladen.

 

 

15 Gesundheitseinrichtungen der primären und sekundären Ebene aus den folgenden territorialen Partnergemeinden nahmen an dem Projekt teil:

Dobropilska

Mykolaivska

Selidivska

Lymanska

Nowohrodiwska

Manhuschska

Schachiwska

Pokrowska

Starobilska

Bilowodskaja

Chmyrivska

Nowoaidariwska

Markivska

Ende Juni 2021 fand die letzte Online-Veranstaltung des Projekts statt, die den Abschluss der harten Arbeit aller Teilnehmer während der letzten 7 Monate markierte. Die Teilnehmer tauschten Ansichten, Herausforderungen und Ideen aus und fassten die wichtigsten Ergebnisse zusammen. Am Ende präsentierte das Expertenteam ein Handbuch zur strategischen Entwicklung für kommunale Gesundheitseinrichtungen – Anbieter von spezialisierten Gesundheitsdienstleistungen -, das Krankenhäusern in Zukunft helfen wird (jetzt auf Ukrainisch verfügbar, wird bald ins Englische übersetzt).